Archiv für August 2010

„Wenn dein Leben sich in eine Tragödie verwandelt, versuche, sie als Zuschauer zu betrachten.“

Danke Christoph. Für alles.

Der FC St. Pauli hat ein Fanproblem

Findet Christian Görtzen. Grund: Ein bisschen weißer und roter Rauch sowie ein kurzer Knall.

Und da er daran nicht gestorben ist, berichtet er drüber, wie es der Journalistenkodex nun mal vorschreibt. Maßlos, undifferenziert und mit hanebüchenen Vergleichen. Bremen und zweimal Rostock. IN 12 MONATEN! SKANDAL! EXZESS! Ich hoffe inständig, dass sein famoser Artikel die Gewaltspirale stoppen wird.

Achso, Sportchef Helmut Schulte bekam leider auch ein Mikro unter die Nase gehalten. Aber, gut, der muss in seiner Funktion Sachen sagen wie:

Die Vorfälle in Chemnitz sind ärgerlich und machen mich traurig. Es handelt sich aber nur um eine begrenzte Anzahl an Personen, die dies macht.

Mich machen andere Sachen traurig. Wahrscheinlich nächste Saison nicht international spielen zu können, auch wenn es mir mit einem Zwinkern versprochen wurde. Noch mehr Hass gibt es bei der Gazzetta.

Ganz schön was los an der Ostsee…

Samstags nackt bis auf die Büchs durch Hamburg laufen und Sonntag schon wieder Zeit für Unpolitisches…Der Sommer neigt sich zusehends dem Ende. So begrüßenswert die Aktion von 150 Hansa-Anhängern auch ist, die sich Udo Pastörs und seinen 25 Kameraden in den Weg stellten, so peinlich ist die Reaktion derjenigen, die meinen jetzt die Suptras darzustellen.

Jede Politik, erst recht von extremistischer Art, hat bei Hansa Rostock nichts zu suchen!

Und nochmal an alle Erbsenzähler, Klugscheißer und politisch motivierten Spalter: damit sind links- und rechtsaußen gemeint! In Dinge, die aus unserer Sicht unsere Vereinspolitik und uns als Fußballszene betreffen , mischen auch wir uns ein.