Alfred E. Kessler

Eigentlich bin ich wirklich kein Freund von witzigen 11Freunde „Bei der Geburt getrennt“ Fotovergleichen. Zu stumpf ist das, was meist dabei herum kommt, zu absehbar die Diskreditierung des Fußballers, zu einfallslos die Vergleiche. Als Sonntag das 0:2 für Stuttgart fiel und aus Verärgerung so langsam wieder Frust erwuchs, taten sich zwei mögliche Umgangsformen auf. 1. Aggressionen gegen vollkommen Unbeteiligte. 2. Humor. Und da keiner sich schöner sinnlos nach nem Flachschuss streckt als unsere Kölner Leihgabe, die eine ordentliche Saison bisher spielt, war folgender Vergleich einfach zwingend notwendig: