Guess who’s back…

Klar ist, die Aus­ein­an­der­set­zung mit rechts­of­fe­nen bis hin zu neo­na­zis­ti­schen Ent­wick­lun­gen in der Skin­head­sze­ne und den an­de­ren Sub­kul­tu­ren muß wei­ter­hin of­fen­siv ge­führt wer­den! Eine kon­ti­nu­ier­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Thema Grau­zo­ne ist un­se­rer Mei­nung nach die ein­zi­ge Mög­lich­keit gegen ne­ga­ti­ve po­li­ti­sche Ent­wick­lun­gen lang­fris­tig und nach­hal­tig vor­zu­ge­hen. Ab jetzt wer­den wir euch an die­ser Stel­le aber ver­stärkt nur Hin­wei­se auf statt­fin­den­de Nazi- und Grau­zo­nen­kon­zer­te geben. Was Ihr dann vor Ort mit die­sen Hin­wei­sen macht, bleibt euch dann selbst über­las­sen. Da ist mehr Ei­gen­in­itia­ti­ve aus den sub­kul­tu­rel­len Sze­nen her­aus ge­fragt, eben­so wie es uns wich­tig er­scheint, die Aus­ein­an­der­set­zung im Real Life bzw. auf der Stra­ße und den ent­spre­chen­den Ver­an­stal­tun­gen zu su­chen. Take the batt­le back on the streets! Fight the RAC – Fight the na­zi­s­cum!