Ob Ost, ob West…


Was der Duisburger „Linken“ nicht so alles aus der hohlen Birne fällt. Ein gefundenes Fressen für kritisch engagierte Bloggerei, ich mache es mir einfach und verweise auf diejenigen, die schon alles zu dem Thema gesagt haben.

Teilnahmebedingungen – Der neue Antisemitismus
Reflexion – Die Linke gegen Israel
Lizas Welt – Brothers in Crime
Ruhrbarone – Die Linke Duisburg. Antisemitische Hetze zum Download

In Berlin respektive der Parteizentrale ist großer Katzenjammer bezüglich des antisemitischen Flugblatts angesagt, verwundert auch eher so mittel. Und die CDU und die FDP zeigen sich schwer empört. Nun ja. Den ganzen Dreck könnt ihr hier noch einmal nachlesen, auf der Seite der Duisburger „Linken“ hat die PDF-Datei überraschenderweise kein Zuhause mehr.
Mir fällt zu Duisburg als Erstes immer nur diese Natter ein, die auch jahrelang an der Brust der „Linken“ genährt wurde:


3 Antworten auf „Ob Ost, ob West…“


  1. 1 Reflexion 28. April 2011 um 2:56 Uhr

    „Mir fällt zu Duisburg als Erstes immer nur diese Natter ein, die auch jahrelang an der Brust der „Linken“ genährt wurde:

    Zuletzt im übrigen im März diesen Jahres auf dem politischen Aschermittwoch der Partei in Duisburg:

    http://www.movassat.de/500

  2. 2 tnb 28. April 2011 um 10:24 Uhr

    Was für widerliche Kunden…

  3. 3 sogenannter Fan 29. April 2011 um 0:10 Uhr

    #ARRGH!#/§²ARRGH!
    man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte! Einfach nur widerlich, aber leider auch nichts neues!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.